Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Erdöleinfuhr aus Russland im I.Quartal 22 um 22 % höher als im 1.Quartal 2021 !!!

Das ist verblüffend und verstörend, wenn man die aktuellen Ölimporte der RohölINFO März 2022 des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle betrachtet, denn trotz des Ukrainekrieges und der Beteuerungen der Politik, die Röhöleinfuhren aus Rußland würden deutlich zurückgefahren, stiegen diese um 22 % zum ersten Quartal 2021 auf  7,864 Millionen Tonnen ! Und auch im März 2022 war mit 2,612 Millionen Tonnen keine Reduzierung erkennbar !

Was auch interessant ist, sind die Einkaufspreise des Rohöls:
So waren die durchschnittlichen Einkaufspreise pro Tonne im ersten Quartal 2021  364,23 € teuer.
Dagegen waren im ersten Quartal 2022 diese Preise auf  632,09 € um stolze 73,6 % gestiegen !
Die Preissteigerung setzte sich im März 2022 mit  717,16 € pro Tonne nochmals mit 13,5 % fort.

Quelle: Newsletter Energie des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle  30.5.2022





Leipzig 30.05.2022
Energieausschreibungen

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]